Sprungmarken

Servicenavigation

Hauptnavigation

Sie sind hier:

Hauptinhalt

Anja Ehlers

Anja Ehlers Foto von Anja Ehlers

Telefon
0231 / 728488-14

Fax
0231 / 728488-55

Inhalt

Beruflicher Werdegang

  • seit 10/2011: Wissenschaftliche Mitarbeiterin am Institut für Gerontologie
  • 10/2012 - 07/2013: Wissenschaftliche Mitarbeiterin an der Hochschule Bremen im Internationalen Studiengang Pflege- und Gesundheitsmanagement B.A.
  • 06/2006 - 08/2012: Wissenschaftliche Mitarbeiterin in der Forschungseinheit Soziale Gerontologie mit dem Schwerpunkt Lebenslaufforschung, TU Dortmund (Prof. Dr. Monika Reichert)
  • Studium der Soziologie und der Germanistik an der Carl von Ossietzky Universität Oldenburg (Abschluss: Magistra Artium)
  • Ausbildung und mehrjährige Berufserfahrung als Redakteurin

  

Funktionen und Mitgliedschaften

  •  Deutsche Gesellschaft für Soziologie (DGS)

 

Arbeitsschwerpunkte

  • Bürgerschaftliches Engagement im Alter
  • Bildung im Alter
  • Altersbilder und sozialer Wandel
  • Alter und Digitalisierung

 

Veröffentlichungen

  • Pihlainen, K., Ehlers, A., Rohner, R., Cerna, K., Kärnä, E., Hess, M., Hengl, L., Aavikko, L., Frewer-Graumann, S., Gallistl, V. & Müller, C (2022). Older adults’ reasons to participate in digital skills learning: An interdisciplinary, multiple case study from Austria, Finland, and Germany. Studies in the Education of Adults.

    https://doi.org/10.1080/02660830.2022.2133268

  • Strünck, C., Reuter, V. Gerling, V., Berg, P.-S. & Ehlers, A. (2022). Socially assistive robots on the market. Experiences from inpatient care and potentials for care at home. Zeitschrift für Gerontologie und Geriatrie. https://doi.org/10.1007/s00391-022-02087-7
  • Bertermann, B. Ehlers, A. & Lechtenfeld, S. (2022). Ehrenamtliche Gesundheitsbegleitung. Partizipatives Lernen und der Peer-to-Peer-Ansatz im Kontext von Gesundheitsförderung und Prävention. In: S. Schramek, J. Steinfort-Diedenhofen & C. Kricheldorff (Hrsg.), Diversität der Altersbildung. Geragogische Handlungsfelder, Konzepte und Settings. Stuttgart: 40-54.
  • Bertermann, B., Ehlers, A., Kuhlmann, A. & Lechtenfeld, S. (2021). Mit- und voneinander lernen. Dargestellt am Beispiel der ehrenamtlichen Gesundheitsbegleitung. Voluntaris.

    https://doi.org/10.5771/2196-3886-2021-2-218

  • Bertermann, B., Lechtenfeld, S., Kuhlmann, A. & Ehlers, A. (2020).Gesundheitsbegleitung. Erkenntnisse aus der Erprobung eines neuen Engagementprofils. Zeitschrift für Gerontologie und Geriatrie. https://doi.org/10.1007/s00391-020-01817-z
  • Kühnel, Markus; Ehlers, Anja; Bauknecht, Jürgen; Hess, Moritz; Stiemke, Philipp; Strünck, Christoph (2020). Personalfluktuation in Einrichtungen der pflegerischen Versorgung –Eine Analyse von Ursachen und Lösungsmöglichkeiten. Forschungsgesellschaft für Gerontologie e.V./ Institut für Gerontologie an der TU Dortmund.
  • Ehlers,  Anja;  Kühnel,  Markus;  Bauknecht,  Jürgen;  Hess,  Moritz; Stiemke, Philipp; Strünck, Christoph (2020). Personalfluktuation in Einrichtungen der pflegerischen Versorgung – Eine Analyse von Ursachen und Lösungsmöglichkeiten (Kurzversion). Forschungsgesellschaft für Gerontologie e.V./ Institut für Gerontologie an der TU Dortmund.
  • Ehlers, A., Heß, M., Frewer-Graumann, S.,Olbermann, E. und Stiemke, P.(2020): Digitale Teilhabe und (digitale) Exklusion im Alter.Expertise zum AchtenAltersbericht der Bundesregierung. Herausgegeben von C. Hagen, C. Endter und F. Berner. Berlin: Deutsches Zentrum für Altersfragen.Digitale Teilhabe und Exklusion im Alter
  • Ehlers, A. & Naegele, G. (2017). Soziale Ungleichheit und digitale Inklusion - ein relevantes Thema auch im Alter. In: Generali Deutschland AG (Hrsg.), Generali Altersstudie 2017. Wie ältere Menschen in Deutschland denken und leben. Berlin: 119-122.
  • Ehlers, A.; Bauknecht, J. & Naegele, G. (2016).  Abschlussbericht  zur  Vorstudie „Weiterbildung   zur   Stärkung   digitaler   Kompetenz älterer   Menschen“. Forschungsgesellschaft  für  Gerontologie e.V./Institut  für  Gerontologie  an  der  TU Dortmund, Dortmund.
  • Ehlers, A. & Teichmüller, A.-K. (2015). Technische Unterstützung für soziale Teilhabe bei Sehbehinderung im Alter. In: Naegele, G.; Olbermann, E. & Kuhlmann, A. (Hrsg.), Teilhabe im Alter gestalten – 25 Jahre sozialgerontologische Forschung der Forschungsgesellschaft für Gerontologie. Wiesbaden: 295-310.
  • Ehlers, A. & Reichert, M. (i. E.). Vernetzung in der Demenzversorgung: Wie Menschen mit Demenz und ihre Angehörigen von Kooperation und Koordination der Akteure profitieren können. Dokumentation zur Demenztagung 2012 „Koproduktive Hilfen bei Demenz – Möglichkeiten politischer Unterstützung“. Jena.
  • Leve, V.; Zimmer, B.; Ehlers, A.; Goldmann, M.; Meschkutat, B.; Köhler, K.; Menke, M. & Reichert, M. (i. E.). EVIDENT - Evaluation vernetzter Versorgungsstrukturen für Demenzkranke und ihre Angehörigen: Ermittlung des Innovationspotenzials und Handlungsempfehlungen für den Transfer. In: Deutsche Gesellschaft für Gerontopsychiatrie und -psychotherapie e.V. (DGGPP) (Hrsg.), Kongressband zum IX. DGGPP Kongress „Alterspsychiatrie 2009: Seelische Gesundheit & Menschenwürde". Stuttgart.
  • Ehlers, A.; Köhler, K.; Leve, V.; Meschkutat, B;, Zimmer, B.; Goldmann, M. & Reichert, M. (2011). Vernetzte Demenzversorgung – Empfehlungen für die Praxis. Dortmund.
  • Ehlers, A.; Naegele, G. & Reichert, M. (2011). Volunteering by older people in the EU. Luxemburg.
  • Ehlers, A. (2011). Ausgewählte Handlungsfelder der vernetzten ambulanten Demenzversorgung – Ein Literaturüberblick. Dortmund.
  • Ehlers, A. (2010). Projekt Evaluation vernetzter Versorgungsstrukturen für Demenzkranke und ihre Angehörigen - Ermittlung des Innovationspotenzials und Handlungsempfehlungen für den Transfer (EVIDENT): Gesamtbericht zu Angehörigenbefragung. Dortmund.
  • Ehlers, A. (2010). Bildung im Alter - (k)ein politisches Thema? In: Naegele, G. (Hrsg.), Soziale Lebenslaufpolitik. Wiesbaden: 602-618.
  • Reichert, M.; Gösken, E. & Ehlers, A. (Hrsg.) (2007): Was bedeutet der demografische Wandel für die Gesellschaft? Münster.