Sprungmarken

Servicenavigation

Hauptnavigation

Sie sind hier:

Hauptinhalt

Stephanie Lechtenfeld (geb. Ebert)

Stephanie Lechtenfeld Foto von Stephanie Lechtenfeld

Telefon
0231 / 728488-13

Fax
0231 / 728488-55

Inhalt

Beruflicher Werdegang

  • Wissenschaftliche Mitarbeiterin am Institut für Gerontologie an der TU Dortmund (seit 01/2013)
  • Wissenschaftliche Hilfskraft am Institut für Gerontologie an der TU Dortmund (11/2012 – 12/2012)
  • Studentische Hilfskraft am Institut für Gerontologie an der TU Dortmund (02/2011 – 11/2012)
  • Masterstudium Alternde Gesellschaften an der TU Dortmund (10/2010 – 09/2012), Abschluss Master of Arts
  • Bachelorstudium der Gerontologie an der Universität Vechta (10/2007 – 08/2010), Abschluss Bachelor of Arts

      

 Funktionen und Mitgliedschaften

  • Deutsche Gesellschaft für Geriatrie und Gerontologie (DGGG):
    • Mitglied im Arbeitskreis Geragogik

  

Arbeitsschwerpunkte

  • Demografischer Wandel in der Arbeitswelt
  • Alternsgerechte Gestaltung der Arbeit
  • psychische Gesundheit in der Arbeitswelt
  • Soziale Altenarbeit
  • außer- und innerfamiliäre Generationenbeziehungen im demografischen Wandel
  • gemeinwesenorientierte Generationenarbeit
  • (kommunale) Gesundheitsförderung und –prävention im Alter
  • Gesundheitskompetenz
  • gesundheitliche und pflegerische Versorgung
  • Methoden empirischer Sozialforschung


 

Veröffentlichungen

  • Lechtenfeld, S.; Olbermann, E. & van de Wetering, D. (2017). Projekt Wissenschaftliche Begleitung des intergenerationellen Senioren- und Jugendzentrums für Lemgo. Abschlussbericht. Dortmund: Forschungsgesellschaft für Gerontologie e.V. / Institut für Gerontologie an der TU Dortmund.
  • Lechtenfeld, S.; Olbermann, E. & van de Wetering, D. (2017). Praxishandbuch. Aufbau und Umsetzung von gemeinwesenorientierter Generationenarbeit. Ein Leitfaden mit praktischen Hand lungsempfehlungen, erstellt im Rahmen des Projektes der AWO Ostwestfalen-Lippe e.V.. Bielefeld. Online unter: http://www.ffg.tu-dortmund.de/cms/Medienpool/Projektdateien/AWO_KastanienhausHandbuch_vfinal.pdf
  • Lechtenfeld, S. (2017). Motivation fürs Engagement: Viele Gründe für das Ehrenamt. Nun Reden Wir, 101 (4), 2.
  • Lechtenfeld, S. & Olbermann, E. (2016). Förderung von Generationenbeziehungen in der Kommune. In Naegele, G.; Olbermann, E. & Kuhlmann, E. (Hrsg.). Teilhabe im Alter gestalten. Aktuelle Themen der Sozialen Gerontologie (S. 405 – 420). Wiesbaden: Springer VS.
  • Albrecht, J.; Döring, L.; Bohner-Degrell, C.; Holz-Rau, C.; Godder, A.; Guth, D.; Köhler, A.; Landwehr, M.; Lechtenfeld, S.; Nietzio, A.; Reins, F.; Scheiner, J. & Wolf, I. (2015): Konzeption von Feldtest und Evaluation. Bericht zum Arbeitspaket 410 des Projektes "namo-Nahtlose, barrierefreie Informations- und Mobilitätsketten für ältere Menschen". Hg.v. Janna Albrecht und Lisa Döring. Raum und Mobilität. Arbeitspapiere des Fachgebiets Verkehrswesen und Verkehrsplanung, Nr. 31. Dortmund. Online unter: http://www.vpl.tu-dortmund.de/cms/Medienpool/PDF_Dokomunte/Arbeitspapiere/AP31_von_Janna_Albrecht_und_Lisa_Doering_hrsg.pdf
  • Albrecht, J.; Döring, L.; Bohner-Degrell, C.; Holz-Rau, C.; Godder, A.; Guth, D.; Köhler, A.; Landwehr, M.; Lechtenfeld, S.; Nietzio, A.; Reins, F.; Scheiner, J. & Wolf, I. (2015): Konzeption von Feldtest und Evaluation. Bericht zum Arbeitspaket 410 des Projektes "namo - Nahtlose, barrierefreie Informations- und Mobilitätsketten für ältere Menschen". Online unter: http://www.vpl.tu-dortmund.de/cms/Medienpool/PDF_Dokomunte/Arbeitspapiere/AP31_von_Janna_Albrecht_und_Lisa_Doering_hrsg.pdf
  • Albrecht, J.; Bernhard, R.; Berker, F.; Bohner-Degrell, C.; Döring, L.; Franzen, J.; Gennaro, M. F.; George, N.; Godder, A.; Heck, H.; Heller, S.; Holz-Rau, C.; Köhler, A.; Landwehr, M.; Lechtenfeld, S.; Marquard, J.; Michels, H.; Neuhauser, M.; Nietzio, A.; Reins, F.; Scheiner, J.& Woerns, S. (2015). Namo – nahtlose, barrierefreie Informations- und Mobilitätsketten für ältere Menschen. Gemeinsamer Abschlussbericht. Online unter: http://www.ffg.tu-dortmund.de/cms/de/Projekte/Abgeschlossene_Projekte/2015/Nahtlose__barrierefreie_Informations-_und_Mobilit__tsketten_f__r___ltere_Menschen__NAMO_/160111_namo_Gemeinsamer_Schlussbericht_vfinal.pdf
  • Lechtenfeld, S.; Naegele, G. & Kuhlmann, A. (2014). Mitarbeiterbefragung zur Identifizierung von psychischen Belastungen und zur Bedarfsermittlung von psychologischer Beratung bei Pflegekräften. Unveröffentlichter Abschlussbericht vorgelegt der Sozialholding der Stadt Mönchengladbach GmbH. Forschungsgesellschaft für Gerontologie e.V./Institut für Gerontologie an der TU Dortmund, Dortmund.
  • Bertermann, B.; Ebert, S.; Naegele, G.; Virgillito, A. & Wilkesmann, U. (2013). Werkzeugkasten für einen erfolgreichen Wissensaustausch in Betriebs- und Personalräten. Eine Handreichung für die Praxis. Broschüre zum HBS-Projekt. Online unter: http://www.ffg.tu-dortmund.de/cms/Medienpool/Projektdateien/Werkzeugkasten_Wissenstransfer.pdf