Sprungmarken

Servicenavigation

Hauptnavigation

Sie sind hier:

Hauptinhalt

Mobilitätsnetzwerk und Senioren-Scooter-Sharing: "Ein neuer digitaler Service für mehr Mobilität und Teilhabe im Quartier"

Ziele und Aufgaben

Rund um das Altenheim Hardterbroich entwickeln die Altenheime der Stadt Mönchengladbach, eine Tochtergesellschaft der Sozial-Holding der Stadt Mönchengladbach GmbH, ein digital unterstütztes Netzwerk für mehr Mobilität und Teilhabe im Quartier. Durch die gemeinschaftliche Nutzung von Senioren-Scootern soll die soziale Teilhabe von älteren und mobilitätseingeschränkten Menschen verbessert bzw. ermöglicht werden.

 

Die wissenschaftliche Begleitforschung fokussiert auf folgende Fragestellungen:

  • Wie wirkt sich (gesteigerte) Mobilität auf das Wohlbefinden der Nutzer*innen aus?
  • Welche Hindernisse und Hemmschwellen haben Nutzer*innen bei der Zugänglichkeit und Nutzungsfreundlichkeit der digitalen Plattform sowie beim Umgang mit E-Scootern? Was sind begünstigende und hemmende Faktoren?
  • Wie lassen sich die Ergebnisse aus dem Projekt auf andere Anbieter von Altenhilfe und Kommunen übertragen?

 

Vorgehen und Methoden

  • Literaturanalyse zu Mobilität und Wohlbefinden im Alter sowie zu hemmenden und fördernden Faktoren der Techniknutzung im Alter
  • Teilstandardisierte Interviews mit Nutzer*innen des Mobilitätsnetzwerks
  • laufende Befragungen („Tagebuchanalyse“) der Nutzer*innen der E-Scooter
  • Fokusgruppeninterviews mit E-Scooter Nutzer*innen
  • Systematische Stärken-Schwächen Analyse
  • Durchführung von Experten*innen-Interviews und Workshops

 

Ergebnisse und Veröffentlichungen

Die Ergebnisse der Analyse der Gelingensfaktoren und Stolpersteine bei der Vorbereitung, dem Aufbau und dem Betrieb einer digitalen Quartiersplattform wurden in Form eines Posters auf der gemeinsame Jahrestagung der Sektionen III und IV der Deutschen Gesellschaft für Gerontologie und Geriatrie präsentiert:

"Digitale Quartiersplattformen als Unterstützung für Aktivitäten im Quartier" (M. Schlinge, S. Wallrafen, V. Gerling, C. Strünck)

Die weiteren Ergebnisse der verschiedenen Arbeitsschritte werden in einem Forschungs­bericht dargestellt. Vorgesehen sind zudem Artikel in Fachzeitschriften und Präsentationen / Vorträge bei Konferenzen.



Nebeninhalt

Kontakt

Prof. Dr. Christoph Strünck

Tel.: 0231 / 728488-0

 

Dr. Vera Gerling

Tel.: 0231 / 728488-15

 

Melina Schlinge, M.A.

Tel.: 0231 / 728488-16

 

Homepage

https://www.senioren-scooter-sharing.de

 

Laufzeit

15.05.2019 - 30.06.2022

 

Auftraggeber

Altenheime der Stadt Mönchengladbach GmbH