Sprungmarken

Servicenavigation

Hauptnavigation

Sie sind hier:

Hauptinhalt

Fachtagung „Kommunale Altenberichterstattung in Nordrhein-Westfalen“

Die Alterung der Bevölkerung in Nordrhein-Westfalen ist ein vielschichtiger und auf kommunaler Ebene unterschiedlich verlaufender Prozess. Kleinräumige und differenzierte Daten zu den Lebenslagen und Bedarfen älterer Menschen sind daher eine wichtige Planungsgrundlage für die Kommunen.

Gefördert durch das Ministerium für Gesundheit, Emanzipation, Pflege und Alter hat die Forschungsgesellschaft für Gerontologie die Aufgabe übernommen, die Aktivitäten zum Aufbau einer systematischen Altenberichterstattung auf kommunaler Ebene zu untersuchen und bekanntzumachen. Im Fokus stehen die unterschiedlichen Rahmenbedingungen und Erfahrungen der Kommunen.  In einem breit angelegten Dialog sollen Unterstützungsbedarfe ermittelt und Wege aufgezeigt werden, wie kommunale Altenberichterstattung nachhaltig umgesetzt werden kann. Ziel dieses Prozesses ist die Entwicklung einer Arbeitshilfe zur kommunalen Altenberichterstattung als Serviceangebot für Kommunen und Kreise, damit diese sich frühzeitig auf die neuen Herausforderungen einstellen und integrierte Lösungsansätze entwickeln können.  

Die Landesfachtagung möchte hierzu einen interkommunalen Austausch initiieren.  Kommunen können ihre Erfahrungen einbringen und Bedarfe zur Umsetzung einer kommunalen Altenberichterstattung formulieren. Im Fokus der Diskussion stehen die Themen „Strukturelle Voraussetzungen und Qualifikationsanforderungen“, „Partizipation und Beteiligung“, „Nachhaltigkeit und Fortschreibung“, „Inter- und intrakommunale Zusammenarbeit“ und „Handlungsrelevanz und Verwertbarkeit“. Die kommunalen Spitzenverbände, die Landesseniorenvertretung und die Landesarbeitsgemeinschaft der Seniorenbüros begleiten diesen Prozess.

 

Termin:

Dienstag, den 3. Dezember 2013, 10:00 – 16:00 Uhr

Veranstaltungsort:

Kamener Stadthalle, Rathausplatz 2/4, 59174 Kamen

Zielgruppe:

Vertreterinnen und Vertreter aus Kommunalpolitik und -verwaltung,
Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter aus den Bereichen Sozialplanung und
Altenhilfe/Altenarbeit, Demografiebeauftragte, Interessenvertretungen
von Seniorinnen und Senioren

 


Tagungsdokumentation

 

Kommunale Altenberichterstattung: Beispiele guter Praxis

 

Logo_MGEPA

Logo_Kooperationspartner



Nebeninhalt

Kontakt

Dipl.-Soz. Katja Linnenschmidt

Tel.: 0231 / 728488-14

 

Dr. Elke Olbermann

Tel.: 0231 / 728488-29